Die Arbeiten am Hauptbahnhof kommen planmäßig voran: Auf Gleis 1 und 2 sind die Gleise verlegt und der Deckenschluss wird hergestellt. Foto: Leipziger Gruppe
Anzeige

Phase 2 sorgt für Einschränkungen ab 16. September

Leipzig. Die Renovierung der Zentralhaltestelle Hauptbahnhof durch die Leipziger Verkehrsbetriebe verläuft planmäßig und geht ab 16. September in die zweite Phase. Parallel werden auch die Gleisbauarbeiten im Bereich östlich vom Hauptbahnhof weitergeführt. Dabei kommt es ab 16. September für den Kfz-Verkehr und ab 18. September für den Straßenbahnverkehr zu weiteren Änderungen. Zum Lichtfest am 9. Oktober sollen die Arbeiten im Wesentlichen abgeschlossen sein.

Ab 16. September arbeiten die Verkehrsbetriebe an den Gleisen, die vom Willy-Brandt-Platz und vom Georgiring in die Wintergartenstraße führen. Deshalb kann der Gleisbereich in Höhe der Wintergartenstraße nicht vom Kfz-Verkehr befahren werden. Zur Fertigstellung der Pflasterarbeiten am Bahnsteig 3 des Hauptbahnhofes wird das Gleis 3 am 16. und 17. September gesperrt. Die Linien 3, 4, 7 und 15 nutzen in westlicher Fahrtrichtung das Gleis 1.

Änderungen für den Straßenbahn- und Busverkehr vom 18. September bis 8. Oktober (Phase 2):

  • Tram 1 verkehrt mit Umleitung über Hauptbahnhof, Westseite; Wilhelm-Liebknecht-Platz und Mockauer/Volbedingstraße zur Ersatzendstelle Stannebeinplatz
  • Tram 3 verkehrt weiterhin zwischen Hauptbahnhof und Torgauer Platz mit Umleitung über Augustusplatz und Reudnitz, Koehlerstraße
  • Tram 8 verkehrt verkürzt zwischen Grünau-Nord und Ersatzendstelle Wilhelm-Leuschner-Platz
  • Schienenersatzverkehr fährt zwischen Hofmeisterstraße und Sellerhausen, Emmausstraße
  • Bus 72/73 verkehren verkürzt bis Ersatzendstelle Friedrich-List-Platz
  • Bus 131 verkehrt seit 2. September verkürzt bis Ersatzendstelle Westplatz
  • Die Haltestelle Hauptbahnhof, Wintergartenstraße kann nicht bedient werden.
  • Tram 10, 11, 12, 14 und 16 verkehren ab 18. September wieder regulär.
    Änderungen für den Autoverkehr vom 16. September bis 8. Oktober (Phase 2):

Der Georgiring ist in Richtung Hauptbahnhof und Brandenburger Straße gesperrt. Vom Willy-Brandt-Platz kommend ist das Abbiegen nach links in die Brandenburger Straße nicht möglich.
Auf dem Willy-Brandt-Platz sind in beiden Richtungen jeweils nur zwei Spuren verfügbar.
In Richtung Osten wird der Verkehr über Augustusplatz, Grimmaischer Steinweg, Dresdner Straße und B2 (Ludwig-Erhard-Straße und Brandenburger Straße) umgeleitet.
Die Nord-Süd-Verbindung führt über den westlichen Innenstadtring Gerberstraße, Tröndlinring und Martin-Luther-Ring.
Die Renovierungsarbeiten an der Haltestelle Hauptbahnhof werden in einer dritten Bauphase bis Anfang November 2019 fortgesetzt. In dieser Zeit fahren Straßenbahnen und Busse regulär. Für den Kfz-Verkehr steht vom 14. Oktober bis 6. November (Phase 3) in Richtung Leipziger Osten bzw. Brandenburger Straße eine Spur weniger zur Verfügung.

Alle Informationen und Umleitungspläne finden Kunden unter www.L.de/baustellen, in den Verkehrsmeldungen, in allen Auskunftssystemen sowie per Flyer und Plakaten in den Fahrzeugen und an Haltestellen.


Hintergrund: Renovierung Haltestelle Hauptbahnhof

Um mehr Platz für die umsteigende Fahrgäste zu schaffen, werden einige der bestehenden Haltestelleneinrichtungen, wie Kioske und Lichtsitze, abgebaut und wird ein zusätzlicher Fußgängerüberweg zum Hauptbahnhof geschaffen. Die Renovierungsarbeiten erfolgen schrittweise, sodass der Hauptbahnhof jederzeit erreichbar bleibt.

Anzeige