Anzeige

Zwischen Versteinertem Wald und Klaviermusik haben sich am 27. März 2019 mehr als 160 Chemnitzerinnen und Chemnitzer im TIETZ-Foyer versammelt, um über die Zukunft ihrer Stadt nachzudenken. Bei der Auftaktveranstaltung der Chemnitz-Strategie wurden den anwesenden Chemnitzerinnen und Chemnitzern verschiedene Fragen zur Zukunft ihrer Stadt gestellt. An drei Denkstationen hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, ihre Beziehung zur Stadt und ihre Wünsche für die Zukunft auf Papier zu bringen.

Anzeige