Von Der ursprünglich hochladende Benutzer war Sdo216 in der Wikipedia auf Deutsch (Originaltext: Stefan Dornbusch) - Übertragen aus de.wikipedia nach Commons.(Originaltext: eigene Aufnahme), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2818429
Anzeige

Weimar. Durch Unbekannte wurden insgesamt drei Gedenksteine im Konzentrationslager in Buchenwald mit schwarzem Edding beschmiert. Bei den Schmierereien handelt es sich um Hakenkreuze, welche etwa fünf Mal fünf Zentimeter groß sind. Der Vandalismus wurde bereits am Mittwoch durch einen Mitarbeiter der Gedenkstätte im Rahmen einer Führung festgestellt, der Polizei wurde der Sachverhalt allerdings erst am Freitagvormittag bekannt. Durch die Kriminalpolizei Weimar wurde eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen erstattet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Weimar unter 03643/8820 entgegen.

Diebstahl fehlgeschlagen – Täter zu betrunken um seine Beute zu tragen Am Freitagabend versuchte ein 28-jähriger Deutscher erfolglos ein Fahrrad zu klauen. Dieses war durch die Eigentümerin in der Marienstraße abgestellt worden. Zuvor hatte die Eigentümerin die Felge mittels Seilschloss am Rahmen des Fahrrades gesichert. Der Täter nahm das Fahrrad über die Schulter und versuchte die Beute vom Tatort weg zu tragen. Allerdings kam der junge Mann nach wenigen Metern zu Fall. Offensichtlich war der 28-Jährige derart betrunken, dass er sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Durch die hinzugerufene Polizei wurde das Fahrrad zurück an die Eigentümerin gegeben. Der Täter wurde zur Behandlung seiner Verletzungen ins Klinikum Weimar gebracht. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wartet auf ihn eine Anzeige wegen Diebstahl.

Vegetarischer Fußballfan auf Diebestour? Durch einen unbekannten Täter wurden in der Nacht vom Freitag auf den Samstag mehre Kleidungsstücke von einer Terrasse eines Reihenhauses in der Kurt-Nehrling-Straße in Weimar entwendet. Bei den Kleidungsstücken handelt es sich um Fantrikots und T-Shirts des Fußballclubs Hamburger SV sowie Fußballschuhe. Der Wert der erlangten Güter liegt bei 350,- Euro. Da so ein Diebstahl offensichtlich ganz schön hungrig macht, wurden durch den Täter auch Pellkartoffeln vom Terrassentisch entwendet. Den ebenfalls bereit stehenden Braten verschmähte der Unbekannte aber.

Weiterer Wohnungseinbruchsdiebstahl in der Kurt-Nehrling-Straße Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht vom Freitag zum Samstag in ein Einfamilienhaus in der Kurt-Nehrling-Straße eingebrochen. Der oder die Täter schlugen ein Fenster im Erdgeschoss ein und gelangten so ins Innere des Hauses. Auf der Suche nach Wertsachen wurde das Haus durchwühlt und in weiterer Folge das Portmonee des Hauseigentümers entwendet. Der Sachverhalt wurde durch die Kriminalpolizei Jena aufgenommen. Mit sachdienlichen Hinweisen wenden Sie sich bitte unter der 03643/8820 an die Polizei Weimar.

Verkehrsgeschehen

Autofahrer kann Fußgänger nicht mehr ausweichen Am Freitag kam es in den Morgenstunden auf dem Goetheplatz in Weimar zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrzeug und einer Fußgängerin. Eine 19-jährige Frau eilte zwischen zwei stehenden Bussen auf die Fahrbahn um diese zu überqueren. Dabei übersah sie einen Mercedes, welcher sich von links näherte. Der 53-jährige Fahrzeugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass es zum Zusammenstoß zwischen den Unfallbeteiligten kam. Durch die Wucht des Zusammenpralls fiel die junge Frau zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Der Mercedesfahrer erlitt einen Schock.

Drei Verletzte nach einem Verkehrsunfall auf der Landstraße Eine 80-jährige Fahrzeugführerin befuhr am Freitagnachmittag die Landstraße von Mönchenholzhausen aus kommend in Richtung Eichelborn. Auf Höhe des Abzweigs Obernissa wollte die Fahrzeugführerin mit ihrem Opel nach links in Richtung Sohnstedt abbiegen. Zur gleichen Zeit näherte Polizeiinspektion Weimar sich aus der Gegenrichtung ein Ford. Die Opelfahrerin schätzte die Geschwindigkeit des herannahenden Fahrzeuges falsch ein und bog ab. Der 53-jährigen Fahrerin des Fords war es nicht mehr möglich, rechtzeitig zu bremsen, so dass es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kam. Durch den Unfall wurden nicht nur die Unfallverursacherin und die 53-jährige Fordfahrerin schwer verletzt. Darüber hinaus erlitt der Beifahrer der Unfallgeschädigten leichte Verletzungen. Zum Transport der Verletzten wurde ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle entsandt. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge der Unfallbeteiligten mussten abgeschleppt werden, die Aufräummaßnahmen dauerten bis zum frühen Abend an.

Fahrt unter Drogeneinfluss durch Polizei beendet Durch aufmerksame Polizeibeamte der Polizei Weimar wurde am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein Pkw Mazda am Poseckschen Garten in Weimar gestoppt. Da sich Verdachtsmomente gegen den 22-jährigen Fahrzeugführer wegen des Fahrens unter Einfluss von berauschenden Mitteln ergaben, wurde Selbigen ein freiwilliger Drogenvortest angeboten. Dieser zeigte ein für Cannabis positives Ergebnis an. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt unterbunden. Er muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige sowie einem Fahrverbot rechnen.

Anzeige