Anzeige

Leipzig. Mit Schreiben vom 2. September 2019 hat die Landesdirektion Sachsen die Stadtratswahl vom 26. Mai 2019 nunmehr für gültig erklärt. Der neu gewählte Stadtrat kann seine Arbeit aufnehmen und wird sich in der Sitzung am 18. September 2019 konstituieren. Hintergrund für die verzögerte Konstituierung war ein zunächst festgestellter Übertragungsfehler bei der Ergebnisermittlung. Der Übertragungsfehler hatte weder Auswirkungen auf die Sitzverteilung noch auf die Reihenfolge der gewählten Stadträte. Einzig die Reihenfolge von zwei Nachrückern änderte sich. Daher musste das Wahlergebnis neu festgestellt werden, das im Amtsblatt am 17. August 2019 veröffentlicht wurde. Anschließend folgte eine erneute Einspruchsfrist und die Wahlprüfung der Landesdirektion Sachsen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.