Anzeige

Erfurt. An den Thüringer Hochschulen und dem Universitätsklinikum Jena waren am 1. Dezember 2018 insgesamt 17.776 Personen (ohne studentische Hilfskräfte) beschäftigt. Damit stieg nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik der Personalbestand im Vergleich zum 1. Dezember 2017 um 338 Beschäftigte bzw. 1,9 Prozent.

1.192 Professorinnen und Professoren lehrten und forschten hauptberuflich und damit 5 mehr als im Dezember 2017. Mehr als die Hälfte des Personals (9.857 Personen bzw. 55,5 Prozent) arbeitete im wissenschaftlichen oder künstlerischen Bereich. 7.919 Beschäftigte (44,5 Prozent) waren mit Aufgaben in den nichtwissenschaftlichen Bereichen, wie Verwaltung, Bibliothek, technischer Dienst oder in sonstigen Bereichen (inklusive Pflegedienst am Universitätsklinikum Jena) betraut.

Am 1. Dezember 2018 waren mehr als die Hälfte (54,3 Prozent) des Hochschulpersonals Frauen. Der Frauenanteil am Hochschulpersonal variierte stark in Abhängigkeit von der ausgeübten Tätigkeit.

Bei der Professorenschaft betrug er 22,7 Prozent und stieg im Vergleich zum Jahr 2008 um 9 Prozentpunkte. Beim nichtwissenschaftlichen Personal lag der Anteil der Frauen bei 70,1 Prozent. Beim wissenschaftlichen und künstlerischen Personal bei 41,6 Prozent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.