Anzeige

Chemnitz. Am Hauptbahnhof wurde eine 36-jährige Frau mit vier Haftbefehlen festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Am 26. August kontrollierten gegen 19:00 Uhr die Beamten der Bundespolizei am Chemnitzer Hauptbahnhof eine 36-Jährige, nachdem sie Reisende verbal belästigte. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung wurden gleich vier offene Strafvollstreckungshaftbefehle festgestellt. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hatte die Frau wegen Diebstahls, in zwei Fällen wegen Erschleichen von Leistungen und wegen der Entziehung elektrischer Energie zur Strafvollstreckung ausgeschrieben.

Weil die Frau die geforderte Geldstrafe von 2.850 Euro und die Verfahrenskosten in Höhe von 367,50 Euro nicht zahlen konnte, wurde sie in die JVA Chemnitz eingeliefert, um die Ersatzfreiheitsstrafe von 190 Tagessätzen anzutreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.