Suhl. Da sich auf die Pressemeldung vom 29. Juli zum aufgefundenen Lottoschein kein Gewinner bei der Polizei meldete und die polizeilichen Ermittlungen zu keinem Eigentümer führten, lösten Beamte des Inspektionsdienstes Suhl den Gewinn in Höhe von fünf Euro ein.

Das Geld händigten die Beamten dem Fundbüro der Stadt Suhl aus. Ebenso wie weitere Dinge, die sich bei dem aufgefundenen Lottoschein befanden, unter anderem ein weiterer Geldschein. Besondere Hochachtung gilt der ehrlichen Finderin, einer 43-jährigen Suhlerin. Sie bestätigt einmal mehr die Vermutung, dass der/die gemeine Suhler/in doch eine ehrliche Haut ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.