Foto: Bundespolizei Magdeburg

Halle (Saale). Am heutigen Vormittag, den 14. August 2019 bemerkte eine Streife der Bundespolizei gegen 9:40 Uhr einen lauten Knall in der Bahnhofshalle des Hauptbahnhofes Halle. Es stellte sich heraus, dass eine Taube im Bereich des Bahnsteiges 9 einen Stromüberschlag ausgelöst hatte.

Sie berührte mit einem ihrer Flügel die Oberleitung und fiel in das Gleis 9. Die Taube hatte großes Glück: Sie überlebte den Stromschlag aber sie war verletzt. Die beherzten Bundespolizisten zögerten nicht lange und holten die verletzte Taube aus dem Gleis.

Anschließend übergaben sie die Taube mit der Hoffnung auf vollständige Genesung an die Tierrettung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.