Verkehrsbetriebe renovieren Zentralhaltestelle Hauptbahnhof

Leipzig. Die Leipziger Verkehrsbetriebe renovieren ab 19. August die Zentralhaltestelle Hauptbahnhof und erneuern somit den gesamten Haltestellenbereich. Um mehr Platz für die umsteigende Fahrgäste zu schaffen, werden einige der bestehenden Haltestelleneinrichtungen, wie Kioske und Lichtsitze, abgebaut und wird ein zusätzlicher Fußgängerüberweg zum Hauptbahnhof geschaffen. Die Renovierungsarbeiten werden schrittweise erfolgen, sodass der Hauptbahnhof jederzeit erreichbar bleibt. Die Arbeiten sollen im Wesentlichen bis zum Lichtfest am 9. Oktober abgeschlossen sein. Um die nötige Baufreiheit zu schaffen, können temporär einige Gleise am Hauptbahnhof nicht bedient werden und zahlreiche Straßenbahn- und Buslinien fahren per Umleitung. Gleichzeitig führen die Leipziger Verkehrsbetriebe notwendige Gleisarbeiten durch. Auch die Leipziger Wasserwerke nutzen einen Zeitraum, um in der Rosa-Luxemburg-Straße Trink- und Abwasserleitungen zu erneuern. Diese bauvorbereitenden Maßnahmen finden für den späteren Komplexausbau der Rosa-Luxemburg-Straße statt.

Durch die umfangreichen Arbeiten kommt es zu Veränderungen in den Fahrplänen der einzelnen Linien.

“Die Zentralhaltestelle ist der meist genutzte Einstiegs- und Umstiegspunkt für unser Angebot und muss deshalb nach fast 13 Jahren erneuert werden. So wollen wir den gestiegenen Fahrgastzahlen Rechnung tragen und renovieren deswegen punktuell den Fussboden mit Blindenleitsystem, schaffen mehr Platz und erleichtern so das Ein- und Umsteigen. Außerdem wird die Haltestellenausrüstung erneuert, so dass mehr Bewegungsraum und zusätzliche sowie komfortablere Sitzmöglichkeiten entstehen. Die Fahrgastströme werden optimiert und ein dritter mittiger Zugang zum Hauptbahnhof wird geschaffen. Für ein höheres Sicherheitsgefühl der Fahrgäste sorgt zukünftig ein verbessertes Beleuchtungssystem”, so Dirk Sikora, Bereichsleiter Infrastruktur.

Die Baumaßnahmen werden in verschiedenen Phasen durchgeführt.

Änderungen für den Straßenbahn- und Busverkehr vom 19. August bis 17. September (Phase 1):

Tram 1 verkehrt mit Umleitung über Wilhelm-Leuschner-Platz und Augustusplatz.
Tram 3 verkehrt mit Umleitung über Augustusplatz und Reudnitz, Koehlerstraße.
Tram 10, 11 und 16 verkehren mit Umleitung über den westlichen Innenstadtring zur Haltestelle Hauptbahnhof, Westseite.
Tram 12 verkehrt verkürzt zur Ersatzendstelle Hauptbahnhof, Westseite.
Tram 14 verkehrt verkürzt bis zur Ersatzendstelle Wilhelm-Leuschner-Platz.
Bus 72 und 73 verkehren verkürzt bis zur Ersatzendstelle Friedrich-List-Platz.

Änderungen für den Autoverkehr vom 19. August bis 17. September (Phase 1):

Auf dem Willy-Brandt-Platz kommt es zu Spureinengungen in beiden Richtungen.

Ab 18. September startet Phase 2 der Maßnahme. Wir informieren Sie gesondert.

Alle Informationen und Umleitungspläne finden Kunden unter www.L.de/baustellen, in den Verkehrsmeldungen, in allen Auskunftssystemen sowie per Flyer und Plakaten in den Fahrzeugen und an Haltestellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.