Gera. Polizeibeamte der Landespolizeiinspektion Gera durchsuchten in den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages (6. August), gemeinsam mit weiteren Thüringer Polizeikräften sowie einem Polizeihund, fünf Wohnungen und einen Garten im Stadtgebiet von Gera. Die mittels Beschluss erwirkten Durchsuchungen resultieren aus langanhaltenden Ermittlungen zu diversen Betäubungsmittel- und Körperverletzungsdelikten und richteten sich gegen vier Männer (deutsch) im Alter von 19, 22, 30 und 41 Jahren.

Gegen den 30-Jährigen lag zudem bereits ein Haftbefehl wegen schweren Raubes im Betäubungsmittelmilieu vor. Im Zuge der Durchsuchungen wurden zwei Männer (22, 41) in den durchsuchten Wohnungen angetroffen und festgenommen. Aufgrund von manifestierten Hinweisen zum Aufenthalt der beiden 19- und 30-jährigen Männer konnten auch diese am gleichen Tag (6. August) in Sachsen-Anhalt bzw. im nördlichen Thüringen festgenommen werden.

In den Wohnungen fanden die Beamten neben Mobiltelefonen, Bargeld und zwei Fahrrädern, circa 200 Gramm Marihuana, Pilze, ein Schlagring, ein Baseballschläger, eine Softair- sowie eine Schreckschusswaffe und stellten diese sicher.

Im Ergebnis des polizeilichen Einsatzes wurde der 41-Jährige nach den polizeilichen Maßnahmen bereits am 06.08.2019 wieder entlassen. Der per Haftbefehl festgenommene 30-Jährige wurde am 6. August und der heute (7. August) dem Haftrichter vorgeführte 22-Jährige im Anschluss daran in eine JVA überführt. Ebenfalls dem Haftrichter vorgeführt wird heute der 19-jährige Festgenommene. Hier steht das Ergebnis der Vorführung derzeit noch aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.