CSD in der Erfurter Bibliothek am Domplatz

Foto: Lisa Strunk, privat
Anzeige

Erfurt. „Unser Platz in dieser Welt“ – so heißt der Debütroman von Luisa Strunk. Die junge Autorin ist gerade einmal 25 Jahre alt und hat vor einem Jahr ihr Jugendbuch veröffentlicht, in dem sie lesbische Beziehungen thematisiert. Jetzt kommt sie am 21. August mit einer Lesung zum ersten Mal nach Erfurt und liest im Tagungsraum der Stadt- und Regionalbibliothek. Die Veranstaltung startet um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mitveranstalter ist der CSD Erfurt und der Jugendverband Lambda. Beides sind Organisationen, die sich für mehr Akzeptanz gegenüber sexueller und geschlechtlicher Vielfalt einsetzen. Dabei ist die Lesung Teil einer längeren Veranstaltungsreihe im Vorfeld des Erfurter Christopher Street Day, die die Perspektiven von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*Personen und queeren Menschen sichtbar macht.

Anzeige

Im Buch selbst geht es um die 16-jährige Marie, die im Laufe des Romans zum ersten Mal ihre Liebe für ein anderes Mädchen entdeckt. Als wäre der Drang Dazuzugehören und das Mobbing durch ihre Mitschüler*innen nicht schon genug, muss die Protagonistin jetzt auch noch mit diesen neuen Emotionen umgehen. Die Glücksgefühle durch die erste Liebe kommen im Buch aber auch nicht zu kurz – insgesamt schafft es die Autorin, den Leser*innen die Emotionen der Hauptperson Marie sehr ergreifend zu vermitteln. Dass das Luisa Strunk so gut schafft, hat auch mit den Erfahrungen der Autorin zu tun: Sie ist selbst lesbisch und verarbeitet mit „Unser Platz in dieser Welt“ auch einen Teil ihrer eigenen Biografie.

Fabian Gabriel, Organisator der Lesung, macht zur Veranstaltung klar: „Als CSD Bündnis Erfurt freuen wir uns ganz besonders über die Kooperation mit der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt. Das ist ein wichtiges Zeichen dafür, dass unsere Erfurter Bibliotheken offen für sexuelle Vielfalt sind und eben auch homo- und trans*sexuelle Stimmen Raum geben.“


Anzeige
Jürgen Popp (links) und Tobias Meyer vom Leibniz-IPHT wurden für Ihre Erfindungen mit der Goldmedaille der iENA 2019 ausgezeichnet. Sven Döring/ Leibniz-IPHT
Gold für zwei Diagnose-Innovationen aus dem Leibniz-IPHT: Für die schnelle Erkennung von Krebsgewebe und für ein spektroskopisches Verfahren für die ...
Weiterlesen …
Der neue Vorstand der Bürgerstiftung Jena (v. l. n. r.): Klaus Schindlbeck, Birgit Green, Ralf Stegmann, Dr. Barbara Albrethsen-Keck, Falko Gaudig
Am 27.11. wählte die Stifterversammlung der Bürgerstiftung Jena in Schillers Gartenhaus vier Vorstandsmitglieder. Falko Gaudig und Klaus Schindlbeck wurden für ...
Weiterlesen …
Freistaat Thüringen und soziokulturelles Wohnprojekt erzielen Einigung über Immobilie am „Inselplatz 9a“ in Jena In der Auseinandersetzung zwischen dem soziokulturellen ...
Weiterlesen …
Die Stadt Jena, namentlich der Kulturausschuss der Stadt, hat im Sommer einen Prozess begonnen, an dessen Endpunkt die existierende Jenaer ...
Weiterlesen …
Dr. Christian Müller, Finanzvorstand der ZEISS Gruppe, Prof. Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der ZEISS Gruppe und Jörg Nitschke, Pressesprecher der ZEISS Gruppe bei der Jahresabschluss-Pressekonferenz in Stuttgart (von rechts nach links)
Umsatz steigt um 11 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro – EBIT erstmals über 1 Milliarde Euro - Alle vier Sparten ...
Weiterlesen …

Anzeige