Rudolstadt. Für Aufsehen sorgte in Rudolstadt in der letzten Nacht ein junges Pärchen, welche auf der Suche nach einem ruhigen Plätzchen in eine fremde Gartenhütte eingedrungen waren. Ein Anwohner beobachtete gegen Mitternacht, wie eine Person mit einer Taschenlampe um die Gartenhütte herum schlich.

Die entsendeten Polizeibeamten umstellten die besagte Gartenhütte. Zeitgleich meldete sich über Notruf der vermeintliche Einbrecher, welcher durch die Einsatzkräfte gestört wurde. Er gab an, sich in der Gartenhütte zu befinden und aus Angst vor Repressalien nun selbstständig nach draußen kommen zu wollen. Der 29-jährige vermeintliche Einbrecher erschien hiernach in Begleitung seiner 25-jährigen Freundin vor der Gartenhütte. Beide erklärten, dass sie lediglich einen Ort für den gemeinsamen Beischlaf suchten. Hierzu wurde durch den 29-Jährigen die Gartenhütte gewaltsam aufgebrochen. Beide erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.