Formulare unter denkmalschutz@gera.de

Gera. Für das Haushaltsjahr 2020 können noch Anträge auf Fördermittel der Denkmalpflege gestellt werden. Darüber informierte die Geraer Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Eigentümer und Besitzer von Kulturdenkmalen im Sinne des Paragraf 2 Thüringer Denkmalschutzgesetz können Anträge stellen. Ob ein Gebäude unter diesen Paragraf fällt, kann in der nachrichtlichen Liste der Kulturdenkmale und Denkmalensembles der Stadt Gera im Fachdienst Bauvorhaben und Stadtentwicklung eingesehen werden.

Der Freistaat Thüringen gewährt in begrenztem Umfang Fördergelder für die Erhaltung von Kulturdenkmalen. Gegenstand der Förderung sind Kulturdenkmale einschließlich Denkmalensembles oder Teile von Kulturdenkmalen.

Förderfähig sind denkmalpflegerische Mehraufwendungen von Maßnahmen, die dem Erhalt der Substanz dienen. Fördermittel gibt es in Form von finanziellen Anteilen bei Projektfinanzierungen. Die Zuwendungen werden als nichtrückzahlbare Zuschüsse gewährt.

Der letztmögliche Abgabetermin für Fördermittelanträge ist der 30. September 2019 beim Fachdienst Bauvorhaben und Stadtentwicklung, untere Denkmalschutzbehörde, Kornmarkt 12, 07545 Gera.

Formulare können unter Denkmalschutz@gera.de angefordert werden oder sind unter www.gera.de herunterzuladen.

Bei Rückfragen oder Beratungen steht die untere Denkmalschutzbehörde gern zur Verfügung.

Detaillierte Angaben zum Verfahren sind in der Richtlinie für die Bewilligung von Zuwendungen für Denkmalschutz und Denkmalpflege (Denkmalförderrichtlinie) vom 8. Dezember 2003 unter www.thueringen.de/denkmalpflege nachzulesen oder bei der unteren Denkmalschutzbehörde einzusehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.