Gelände des künftigen Südparks, Stadtblick Foto: Cornelia Borkert
Anzeige

Arbeiten beginnen Mitte August

Dresden. Im Südpark werden von August bis November im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft die ersten neuen Wege gebaut. Der erste Abschnitt des Nord-Süd-Weges führt vom oberen Plateau an der Fernwärmeleitung, von dem aus man eine Sicht auf die Stadt hat, Richtung Norden durch den Wald. Er verbindet künftig das Areal der Technischen Universität mit dem südlichen Bereich des Südparks.
Auf dem oberen Plateau werden neue Sträucher gepflanzt und zwei Bänke aufgestellt, damit die Dresdnerinnen und Dresdner den Ausblick genießen zu können.

An der steilen Böschung ist eine Treppe geplant. Der Bau der Treppe ist eine Herausforderung für alle Beteiligten. Gilt es doch, diese Treppenanlage an einer 45 Grad steilen Böschung mit einem Höhenunterschied von neun Metern zu errichten. Das Planungsbüro BBF Baubüro Freiberg GmbH hat die Wege, den kleinen Platz sowie die Treppenkonstruktion geplant.

Den Zuschlag für die Tiefbauarbeiten bekam die Firma Teichmann. Die Spezialtiefbauarbeiten führt die Firma Trienitz aus. Die Treppe wird durch die Firma Metallbau Göbel gebaut und aufgestellt. Die Planungs- und Baukosten für den ersten Teil dieser Nord-Süd-Achse betragen etwa 220.000 Euro.

Anzeige

Mitte August 2019 beginnen auch die Arbeiten für die Ost-West-Wegeverbindung zwischen Passauer Straße und der Wegekreuzung, an der die Fernwärmeleitungen aufeinandertreffen. Dieser Bereich wurde im Februar 2018 als Schutzstreifen von der DREWAG freigeschnitten, weil in diesem Bereich eine Haupttrinkwasserleitung liegt.

Der neue zwei Meter breite Bitumenasphaltweg ist für Fußgänger und Fahrradfahrer geplant und wird behindertengerecht gestaltet. Durch die beidseitige Befestigung mit Schotterrasen können ihn zudem Pflege- und Forstfahrzeuge nutzen. Das Landschaftsarchitekturbüro Blaurock hat die Maßnahme geplant. Die Firma Natur&Stein bekam den Zuschlag für diese Wegebaumaßnahme.

Im Bereich dieser neuen Wegverbindung verlief 1945 die Strecke der Trümmerbahn. Aus der Stadt wurden die Trümmer zur ehemaligen Lehmgrube gefahren und dort verfüllt. Um an diese historische Begebenheit zu erinnern, plant die Stadt, im Jahr 2020 zwei Feldbahnloren, eine historische Lok und eine Infotafel am neuen Weg aufzustellen. Die Planungs- und Baukosten des Ost-West-Weges betragen etwa 200.000 Euro.

Weitere Informationen zum Südpark: www.dresden.de/suedpark


Anzeige
Aber: „Notwendige Finanzierung muss gesichert sein“ / Wichtigste Aufgabe bleibt: mehr Absolventinnen und Absolventen im Land halten Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang ...
Weiterlesen …
Deutsche Bahn investiert in Skyports • Beteiligung soll Potentiale zur Vernetzung der Schiene mit Liefer-Drohnen und Flugtaxis ergründen Die DB ...
Weiterlesen …
Der neue Volkswagen ID.3
  • Volkswagen präsentiert zum ersten Mal den Fahrsound des ID.301 im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin
  • ID. Modelle sind künftig ...
    Weiterlesen …
Berlin. Der Wirtschaftsausschuss hat die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Gewerken auf den Weg gebracht. Mit den Stimmen von allen ...
Weiterlesen …
Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Noch bis Donnerstag, 9. Januar 2020 SWEET DREAMS – Ausstellung der ...
Weiterlesen …
Kleinere und mittlere Ökolandbau-Betriebe haben teils Schwierigkeiten, mit ihren Erzeugnissen Zugang zum Markt zu finden. Vor allem im Nordostdeutschland sind ...
Weiterlesen …
Berlin. Der Bauausschuss hat sich gegen Unterstützungsmaßnahmen zu weitreichenden Rekommunalisierungsvorhaben ausgesprochen. Die Abgeordneten lehnten in ihrer Sitzung am Mittwoch einen ...
Weiterlesen …
Bad Liebenstein Bild von Klaus Dieter vom Wangenheim auf Pixabay
Bad Liebenstein/ Erfurt. Im Ermittlungsverfahren um angebliche Schleusungen sieht sich Bad Liebensteins Bürgermeister Michael Brodführer (CDU) falschen Verdächtigungen ausgesetzt. Brodführer ...
Weiterlesen …
Berlin. Mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD nahm der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz auf seiner 73. Sitzung ...
Weiterlesen …
30 Jahre nach Mauerfall ist Deutschland ein regional und sozial tief zerklüftetes Land, so der Befund des aktuellen Armutsberichts des ...
Weiterlesen …
Dass die Tafeln in Deutschland, die bedürftige Menschen kostenlos mit Lebensmitteln versorgen, Alarm geschlagen haben, sie würden den Ansturm kaum ...
Weiterlesen …
Die Youtuber Gordon Prox und Aljosha Muttardi betreiben den Kanal "Vegan ist ungesund". In ihren Videos berichten sie auf humorvolle ...
Weiterlesen …
Ein neues Förderportal bietet Hilfestellung für touristische Unternehmen und kommunale Akteure, um themenspezifische Programme für die Tourismusförderung vor Ort zu ...
Weiterlesen …
Mit einem gemeinsamen Positionspapier zur Zukunft der Ostseefischerei und der Bitte ihren Einfluss auf EU-Ebene geltend zu machen, haben sich ...
Weiterlesen …

Anzeige

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.