Thomas Ziegler, Das Nachtmahl, Gouache auf Achatpapier, 1991 (© Thomas Ziegler-Archiv)
Anzeige

Der Blick des Malers Thomas Ziegler auf Friedrich Nietzsche.

Jena. Am Sonnabend, dem 13. Juli, wird um 15 Uhr im Romantikerhaus die neue Sonderausstellung „Die F.N.-Schlaufe. Ernstes und Heiteres aus dem Leben des fabelhaften Friedrich Nietzsche“ eröffnet.

Gezeigt werden Arbeiten des Malers Thomas Ziegler (1947-2014), der sich zu Beginn der 1990er Jahre intensiv mit Nietzsche befasst hat. In Abstimmung mit dem Thomas Ziegler-Archiv in Netzeband (Brandenburg) wurde für das Romantikerhaus eine Auswahl aus mehreren surrealistischen Bildzyklen zusammengestellt. Die Bildfindungen zeichnen sich durch unterhaltsame Motivkombinationen aus – ebenso kreativ wie frech und anspielungsreich.

Die Ausstellung ist bis 20. Oktober zu sehen, schließt also Nietzsches 175.Geburtstag ein. Zur Eröffnung spricht die Potsdamer Kunsthistorikerin Barbara Straka.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.