Anzeige

Berlin. Das Güterverkehrsaufkommen in Sachsen schwankt und wächst seit 2010 tendenziell leicht. Das geht aus der Antwort (19/11383) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/10839) der Grünen-Fraktion hervor.

Anzeige

Demnach wurden 2010 rund 218 Millionen Tonnen befördert, 2017 waren es rund 233 Millionen Tonnen. Die weitaus meisten Güter wurden auf den Straßen transportiert, gefolgt von der Eisenbahn. Die beförderte Menge auf Binnenschiffen ist stark rückläufig, während sie im Luftverkehr erheblich gestiegen ist.

1911383
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.