Anzeige

Berlin. Tausende Gewerbegebiete in Deutschland haben immer noch keinen schnellen Internetzugang mit einem Datenübertragungsvolumen mindestens 50 Mbit/s. Das geht aus der Antwort (19/11357) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/10942) der FDP-Fraktion hervor.

Anzeige

Vor allem in Ostdeutschland sind den Angaben zufolge viele Gewerbegebiete mit Internet unterversorgt. Das gilt für Sachsen-Anhalt (57,1 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern (57 Prozent), Sachsen (46 Prozent) und Brandenburg (42,1 Prozent). Thüringen schneidet mit 37,3 Prozent unterversorgten Gewerbegebieten besser ab.

In Berlin ist die Breitbandversorgung bundesweit am besten. Hier sind nur 6,8 Prozent der insgesamt 500 Gewerbegebiete unterversorgt.

Quelle: Deutscher Bundestag.

1911357
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.