Weimar. Zum ersten Mal wird der Lyonel Kunstpreis im Rahmen der summaery2019, der Jahresschau der Bauhaus-Universität Weimar, vergeben. Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur Preisverleihung im NOVA art space, am Freitag, 12. Juli 2019, 18 Uhr, herzlich eingeladen.

Mit der Auslobung des Preises möchte der Stifter, die Wiegand Manufactur Weimar, den jungen künstlerischen Nachwuchs fördern. Die Kooperation ist auf Initiative der Lehrenden der Freie Kunst entstanden. Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert und beinhaltet neben dem Preisgeld eine Einzelausstellung im NOVA art space im Herbst 2019.

Geplant ist eine jährliche Vergabe des Lyonel Kunstpreises. Er richtet sich an Absolventinnen und Absolventen, deren Abschlussarbeit maßgeblich von einer der Professuren der Freien Kunst an der Fakultät Kunst und Gestaltung betreut wurde und prämiert herausragende Leistungen.

Antragstermine für Kunst- und Kulturprojekte im Jahr 2020

Die Auswahl der Preisträgerin bzw. des Preisträgers erfolgt durch eine internationale Jury. In diesem Jahr konnten dafür Marianne Dobner (Kuratorin, mumok museum moderner kunst stiftung ludwig, Wien), Anna Redeker (Freie Kuratorin, Berlin) und Anka Ziefer (Direktorin, G2 Kunsthalle, Leipzig) gewonnen werden.

Die Jurorinnen haben im Vorfeld der summaery anhand von eingereichten Portfolios drei Kandidatinnen für die Shortlist ausgewählt, die ihre Arbeiten in der Gruppenausstellung »nomansland« bei NOVA in der Berkaer Straße 11 in Weimar präsentieren: Anne Heilmann, Masami Saito und Kathy Schubert.

Preisverleihung des Lyonel Kunstpreises:
Freitag, 12. Juli 2019, 18 Uhr

Ort:
NOVA art space
Berkaer Straße 11
99425 Weimar

Salon zum Thema „Kunst und Pracht“ in den Dornburger Schlössern am 20. Juli

Über die Wiegand Manufactur Weimar:
In der Wiegand Manufactur Weimar (WMW) produziert der aus Friedrichroda stammende Matthias Wiegand seit 2011 Spirituosen. Der Lyonel Kunstpreis ist in Anlehnung an den ersten Meister des Bauhauses, Lyonel Feininger, benannt.

Über NOVA:
NOVA ist eine Plattform für zeitgenössische Kunst und für aktuelle Fragen künstlerischer Praxis und ihrer (Re)Präsentation. In Ausstellungen und anderen experimentellen Formaten widmet sich NOVA dem Diskurs von, mit und über die Künste.
NOVA wurde im April 2019 in fakultätsübergreifender Zusammenarbeit mit Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar entwickelt und verbindet die akademische Lehre mit der praktischen künstlerischen wie kuratorischen Arbeit an konkreten Projekten.