Nachdem bereits im Februar, März und Juni dieses Jahres Züge am Bahnhof Wismar großflächig beschmiert wurden, haben erneut ein unbekannter/unbekannte Täter in der Nacht vom 6. auf den 7. Juli einen am Bahnhof Wismar abgestellten Zug beschmiert. Diesmal waren es insgesamt drei “Tags” in einer Gesamtgröße von mehr als 28 qm die durch den oder die Täter angebracht wurden. Über die DB AG wurde die Beseitigung der Schmierereien veranlasst.

Wie Business-Manager von Künstlern lernen können

Die Bundespolizei hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen den bzw. die unbekannten Täter aufgenommen. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.

In diesem Zusammenhang sucht die Bundespolizei Zeugen. Wer hat auffällige Personen in der Zeit vom 06.07./22:00 Uhr bis 07.07./07:00 Uhr am Bahnhof Wismar bzw. in unmittelbarer Nähe beobachtet oder kann sonstige sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben. Diese nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefon-Nr. 0381 / 2083 -111 oder -112 entgegen. Darüber hinaus können jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle Angaben gemacht werden.

Gut 300 Millionen Euro mehr für Kommunen in MV