Das Festival für Newcomer Bands.

Berlin. 1997 entstand die Idee eines eigenen Open-Air-Festivals in Berlin-Biesdorf.
Im Juni 1998 fand dann das erste „Rock im Grünen“ statt, damals noch mit 10,- DM Eintritt und nur an einem Tag. Dank vieler Unterstützer, großartiger Werbung und vielen Sponsoren ist es nun eintrittsfrei und DAS Newcomer Band Festival in Berlin.

DB erweitert IC-Flotte kurzfristig um 17 neuwertige Doppelstockzüge

Und auch in diesem Sommer startet das Festival auf der Parkbühne Biesdorf wieder. „22 Jahre Rock im Grünen“ – das ist Ehrenamt, Engagement, Stimmung und viel Einsatz für junge Bands auf und hinter der Bühne. Am 12. und 13. Juli gibt es Musik vom Feinsten. Freitag geht es bereits ab 16:00 Uhr los. Kulturstadträtin Julia Witt wird am Freitagabend die Musikerinnen und Musiker ganz herzlich begrüßen.

Bundespolizei nimmt bewaffneten Mann am Berliner Hauptbahnhof fest

Hier geht’s zum Programm: www.rockimgruenen.de.