Anzeige

“2018 konnte der Freistaat Thüringen seine bis dahin höchsten Steuereinnah-men verzeichnen. Sie beliefen sich auf rund 6,8 Milliarden Euro und lagen rund 360 Millionen Euro über denen des Vorjahres. Gegenüber den entsprechenden Einnahmen 2015 konnten rund 1 Milliarde Steuern mehr eingenommen werden.”, heißt es im Bericht zur Haushaltswirtschaftlichen Lage. Weiter heißt es: “In den Jahren bis 2023 werden pro Jahr fast 100 Millionen Euro gegenüber der aktuellen Mittelfristigen Finanzplanung fehlen. Die Zeit üppig sprudelnder Steuerquellen scheint damit vorbei.”

Jahresbericht 2019 Thürimnger Landesrechnungshof
Anzeige