Anzeige

Erfurt. Ein 28-jähriger Deutscher bekam es mit der Bundespolizei zu tun, weil er Betäubungsmittel dabei. Eine Streife hatte den Mann gestern Nachmittag im Erfurter Hauptbahnhof kontrolliert. Dabei fiel den Beamten auf, dass seine Hose im Intimbereich ungewöhnlich ausgebeult war. Hier hatte der 28-Jährige mehrere Betäubungsmittel in Tablettenform versteckt, wie sich bei der Durchsuchung herausstellte. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch die Polizei des Freistaates Thüringen geführt.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.