Umfangreiche Bauarbeiten in den Bahnknoten Halle und Erfurt
Ersatzverkehr und Umleitungen vom 19. bis 23. Juni 2019

Leipzig. Wegen umfangreicher Bauarbeiten zwischen dem 19. und 23. Juni sind Änderungen im Fern-, S-Bahn- und Regionalverkehr notwendig. Von der Sperrung betroffen sind auch die Fernverkehrslinien zwischen München/Frankfurt a. M.–Erfurt–Halle/Leipzig–Bitterfeld–Berlin/Dresden. Die Sperrung der Schnellfahrstrecken Bamberg–Erfurt und Erfurt–Halle/Leipzig wird am 22. Juni gleichzeitig genutzt, um mehrere Notfallübungen durchzuführen.

Bahnknoten Halle (Saale) vom 19. bis 22. Juni teilweise gesperrt

Im Bahnknoten Halle (Saale) werden vom 19. bis 22. Juni die Oberleitungsanlagen der im Bau befindlichen Westseite mit der im Betrieb befindlichen Ostseite zusammengeführt. Dafür müssen in dieser konzentrierten Bauaktion etwa 6.000 Meter so genanntes Kettenwerk und Fahrdraht über den bereits verlegten Gleisen montiert. Neue Schalter und Schalterleitungen ermöglichen den elektrischen Bahnbetrieb auf den neuen Gleisen in neuen Schaltgruppen.

Mit diesen Arbeiten werden die Voraussetzungen geschaffen, um am 2. Dezember die neuen Bahnsteige 3 bis 7 auf der Westseite des halleschen Hauptbahnhofes in Betrieb zu nehmen. Dafür muss der Bahnknoten Halle ab voraussichtlich 25. November komplett für den Zugverkehr gesperrt werden. Anschließend werden bis 2021 die bisher genutzten Bahnsteige 1 und 1a modernisiert, die später als Bahnsteige 1 und 2 bezeichnet werden.

Bahnknoten Erfurt vom 22. bis 23. Juni komplett gesperrt

Gesperrt ist der Bahnknoten Erfurt vom 22. bis zum 23. Juni, um letzte Komplettierungen für das Stellwerkssystem ETCS vorzunehmen und neue Software zu installieren. Signale werden noch versetzt, um Güterzugüberholgleise auf 750 Meter Länge nutzbar zu machen. Damit ist dann der Spurplanumbau im Eisenbahnknoten Erfurt im Rahmen des VDE 8 abgeschlossen.

www.vde8.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here