StruRa der FSU Jena befürwortet den Enver-Simsek-Platz in Winzerla

Anzeige

Jena. Der Studierendenrat der Universität Jena befürwortet den Enver-Simsek-Platz. Die Benennung des neu gestalteten Platzes im Stadtteil Winzerla zu dem Gedenken an den vom rechtsterroristischen Nationalsozialistischen-Untergrund (NSU) ermordeten Enver Simsek wird durch den Studierendenrat der Friedrich-Schiller-Universität unterstützt. Zudem kritisiert der Studierendenrat die ablehnende Haltung des Oberbürgermeisters Thomas Nitzsche zu diesem Vorschlag.

Anzeige

Enver Simsek wurde am 9. September 2000 in Nürnberg erschossen. Er war das erste der zehn Mordopfer des NSU. Die Benennung des Platzes soll dem Gedenken der Opfer des aus Jena stammenden NSU-Kerntrios dienen.

Durch eine Benennung des Platzes sowie weiterer öffentlicher Orte in Jena zum Gedenken an die Ermordeten würde die Stadt ihrer Verantwortung für die Erinnerung an die Opfer und die Verbrechen des NSU gerecht werden – so der Studierendenrat. Die aktuellen Vorschläge des Oberbürgermeisters würden dafür nicht ausreichen.


Anzeige
Jürgen Popp (links) und Tobias Meyer vom Leibniz-IPHT wurden für Ihre Erfindungen mit der Goldmedaille der iENA 2019 ausgezeichnet. Sven Döring/ Leibniz-IPHT
Gold für zwei Diagnose-Innovationen aus dem Leibniz-IPHT: Für die schnelle Erkennung von Krebsgewebe und für ein spektroskopisches Verfahren für die ...
Weiterlesen …
Der neue Vorstand der Bürgerstiftung Jena (v. l. n. r.): Klaus Schindlbeck, Birgit Green, Ralf Stegmann, Dr. Barbara Albrethsen-Keck, Falko Gaudig
Am 27.11. wählte die Stifterversammlung der Bürgerstiftung Jena in Schillers Gartenhaus vier Vorstandsmitglieder. Falko Gaudig und Klaus Schindlbeck wurden für ...
Weiterlesen …
Freistaat Thüringen und soziokulturelles Wohnprojekt erzielen Einigung über Immobilie am „Inselplatz 9a“ in Jena In der Auseinandersetzung zwischen dem soziokulturellen ...
Weiterlesen …
Die Stadt Jena, namentlich der Kulturausschuss der Stadt, hat im Sommer einen Prozess begonnen, an dessen Endpunkt die existierende Jenaer ...
Weiterlesen …
Dr. Christian Müller, Finanzvorstand der ZEISS Gruppe, Prof. Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der ZEISS Gruppe und Jörg Nitschke, Pressesprecher der ZEISS Gruppe bei der Jahresabschluss-Pressekonferenz in Stuttgart (von rechts nach links)
Umsatz steigt um 11 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro – EBIT erstmals über 1 Milliarde Euro - Alle vier Sparten ...
Weiterlesen …

Anzeige