Erfurt. Nicht unbemerkt blieben drei Frauen in Begleitung von zwei Männern am Freitagmittag in einem Schuhgeschäft in der Erfurter Innenstadt. Beim Verlassen des Ladens wurde Alarm ausgelöst, so dass zwei Verkäuferinnen sofort der Personengruppe nacheilten. Während zwei der Frauen zu den Verkäuferinnen zurückkamen, lief der Rest der Gruppe mit einem Kinderwagen in Richtung Anger davon. Eine der Verkäuferinnen lief der Gruppe nach und holte diese ein.

Sie bemerkte, dass ein nagelneues Paar Kinderschuhe in dem Kinderwagen lag und stellte deshalb die Gruppe zur Rede. Inzwischen gesellten sich auch die anderen beiden Frauen ihrer Gruppe wieder hinzu. Eine der Frauen schlug die Verkäuferin, so dass diese dadurch Schmerzen erlitt.

Die drei Frauen und die beiden Männer südländischen Typs liefen danach mit dem Kinderwagen weg. Eine der Frauen war ca. 35 bis 40 Jahre, ca. 165 cm groß, kräftig, hatte lange schwarze gekräuselte Haare, trug schwarze Lackschuhe mit einer großen schwarzen Blume und helle Oberbekleidung. Die zweite Frau war ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank und trug rosa Oberbekleidung mit gelben Blümchenmuster. Die beiden Männer waren ca. 30 und 40 Jahre alt. Einer trug eine blaue Windjacke, dunkle Jeans und schwarze Nike-Turnschuhe mit weißer Sohle.

Der Kinderwagen war grau mit weißem Gestänge. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls und sucht Zeugen, die Hinweise zum Aufenthalt der gesuchten Personen geben können. Hinweise bitte unter Angabe der Vorgangsnummer 108466 an den Inspektionsdienst Erfurt-Nord, Tel. 0361/ 7840-0.