Die sechs Investoren, die sich im Juli 2018 im Auswahlverfahren für die nächste Phase des Verfahrens (Angebotsphase) qualifiziert hatten, bekamen bis Oktober 2018 die Gelegenheit, erste Angebote mit architektonischen Konzepten zur Bebauung von Baufeld A zu erarbeiten. Die architektonischen Konzepte wurden sowohl durch die Bürgerwerkstatt (bestehend aus Bürgern der Stadt, Vertretern der Bürgerinitiative und des Stadtrates, dem Citymanager der Initiative Innenstadt und Mitarbeitern der Stadtverwaltung) als auch durch das Architekturgremium begutachtet. Anschließend erhielten die Investoren die Gelegenheit, ihre architektonischen Konzepte zu überarbeiten bzw. anzupassen und bis Ende Februar 2019 entsprechend optimierte Angebote einzureichen.

Anfang April 2019 bewerteten die Bürger in der mittlerweile 30. Veranstaltung und das Architekturgremium die konzeptionellen Weiterentwicklungen. Gegenwärtig werden die weiteren Angebotsbestandteile (z.B. Realisierungskonzepte, Nutzungs- und Kommunikationskonzepte) geprüft und anhand der zu Beginn des Verfahrens festgelegten Wertungsmatrix bewertet.

Ab Sommer 2019 stehen nach der Auswertung aller Kriterien Verhandlungen mit den beiden bestplatzierten Bietern zum Kaufvertrag an. Klares Ziel ist es, Ende 2019/Anfang 2020 einen Investor für Baufeld A gefunden zu haben.