Weimar. Museen, Galerien, Archive und Kirchen laden am 18. Mai von 18 bis 24 Uhr zur Langen Nacht der Museen in außergewöhnliche Sammlungen und Ausstellungen ein. Darüber hinaus sind Konzerte, Vorträge, Filme und Sonderführungen zu nächtlicher Stunde zu erleben. Kreativ sein, staunen und entdecken können Kinder und Jugendliche in einem speziellen Kinder- und Familienprogramm.

Eine Broschüre informiert über das vielfältige Programm in dieser Nacht. Das Programmheft und die Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Weimar und den Häusern der Klassik Stiftung Weimar sowie an den Abendkassen des Stadtmuseums Weimar, der ACC Galerie Weimar, des Kinos im “mon ami”, des Museums für Ur- und Frühgeschichte, der Albert-Schweitzer-Gedenk- und Begegnungsstätte sowie im Kirms-Krackow-Haus erhältlich.

Veranstalter ist die Kulturdirektion der Stadt Weimar in Kooperation mit der Klassik Stiftung Weimar. Die Lange Nacht der Museen findet mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen statt und ist ein gemeinsames Projekt der Impulsregion Erfurt – Weimar – Jena – Weimarer-Land.

Eintritt: 7 Euro, Familienkarte 12 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Der Eintritt berechtigt zum Besuch aller an der Museumsnacht beteiligten Häuser in der Stadt Weimar.

Das Programm sowie weitere Informationen zur Langen Nacht der Museen finden Sie hier.

Museumsnacht-2019_web3