Anzeige

In der Nacht zu Sonntag bewarf ein Mann am Bahnhof Lichtenberg zuerst Reisende und danach Polizeibeamte mit Steinen.

Gegen 1:15 Uhr holte ein 20-jähriger Somalier Schottersteine aus dem Gleisbett und bewarf damit auf einem Bahnsteig zwei Reisende. Als diese in eine abfahrbereite S-Bahn flüchteten, beschädigte er durch weitere Würfe eine Scheibe des Zuges. Beim Eintreffen der alarmierten Bundespolizisten bewarf er auch die Einsatzkräfte. Zusammen mit einem Zeugen und Kollegen der Berliner Polizei gelang es den Beamten den Angreifer zu Boden zu bringen und ihn vorläufig festzunehmen. Ein Polizist wurde durch einen Steinwurf am Handgelenk verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen.

Anzeige

Gegen den Mann leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wies eine Ärztin den Mann in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses ein.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.