Bei ROT stehen – Kindern ein Vorbild sein!
Stadtrat beschließt auf Antrag der SPD-Fraktion Verkehrssicherheitskampagne

Erfurt. Die SPD-Stadtratsfraktion beauftragt mit ihrem Antrag den Oberbürgermeister, eine Verkehrssicherheitskampagne mit Aufklebern oder zusätzlichen Schildern an den Lichtsignalanlagen der Landeshauptstadt vorzubereiten, welche Erwachsene dazu auffordert, Kindern ein Vorbild zu sein und Straßen nur bei Grün und nicht bei Rot zu überqueren. Der Antrag wurde in der Sitzung des Stadtrates vom 20. März 2019 angenommen.

Erfurter CDU-Fraktion fordert rechtliche Klärung bei "Blitzern"

“In den vergangenen Jahren ist es auch in Erfurt immer wieder zu Unfällen beim unberechtigten Überqueren roter Ampeln gekommen”, teilt SPD-Stadtrat Thomas Trier mit. Er setzt fort:

“Bedauerlicherweise ist häufig zu beobachten, dass Erwachsene auch in Anwesenheit von Kindern und Jugendlichen rote Ampeln ignorieren und die Fahrbahnen überqueren. Wir erhoffen uns durch die Kampagne, dass Erwachsene ihre Vorbildfunktion wahrnehmen.”

Zusatztermine für KlassikTour am Flughafen Erfurt-Weimar in den Sommerferien

Mittels Aufklebern mit der Message “Bei ROT stehen – Kindern ein Vorbild sein” an Ampelanlagen in Erfurt sollen Erwachsene unmittelbar dazu aufgefordert werden, das Queren der Straße bei Rot zu unterlassen und dadurch Kindern ein schlechtes Beispiel zu geben. Zudem soll diese Kampagne auch den Grundsatz stärken, dass Erwachsene immer eine Vorbildfunktion erfüllen und dazu animieren, von anderen unbedachten Aktionen im Straßenverkehr abzusehen.