Lizenz: www.pixabay.com, CC0 Creative Commons

Chemnitz. Für den 23. März hat Bündnis 90/Die Grünen Chemnitz von 14 bis 16 Uhr eine Demonstration unter dem Titel „save the internet“ angemeldet. Sie wendet sich gegen Artikel 11 und 13 der geplanten Reform des EU-Urheberrechtsgesetztes. Die Kundgebung soll auf dem Chemnitzer Neumarkt stattfinden.

„Das Internet ist vom Grundgedanken her ein freier Ort. Die Uploadfilter, die als Folge von Artikel 13 eingeführt werden müssten, sind genau das Gegenteil. Sie stellen alle, die content hochladen, unter Generalverdacht“, erläutert Anna Lanfermann, Anmelderin der Demonstration, die Beweggründe der Organisatoren. „Natürlich ist der Vorstoß der EU richtig, die Rechte von Kreativschaffenden zu schützen. Filter sind dafür allerdings kein angemessenes Mittel.“

Die linksjugend [‘solid] Chemnitz, die Initiative Europastudien und die Grüne Jugend Chemnitz unterstützen die Demonstration.

Die Chemnitzer Demonstration schließt sich europaweiten Protesten an. In den vergangenen Wochen sind bereits tausende Menschen für ein freies Internet auf die Straße gegangen. Rund 5 Millionen Menschen haben auf der Plattform change.org eine Petition gegen die Artikel 11 und 13 unterschrieben. Für den 23. März sind Demonstrationen in mehreren europäischen Städten angekündigt.

Autor: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Chemnitz.