Weimar. Am Samstagvormittag, gegen 09:50 Uhr, wurde der Polizei Weimar die Sachbeschädigung an vier geparkten Fahrzeugen in der Karl-Haußknecht-Straße mitgeteilt. Diese wurden mit gelber Farbe beschmiert. Noch bevor die Streife ausrückte meldete sich der Anrufer erneut und teilte mit, dass es sich nicht um Farbe sondern um Pudding handelte.

Planen aufgeschlitzt

Unbekannte Täter begaben sich in der Nacht zum Sonntag auf den frei zugänglichen Parkplatz hinter dem REWE-Markt in der Marcel-Paul-Straße. Hier wurden an drei abgestellten Sattelaufliegern die Planen aufgeschlitzt. Die Täter entwendeten aus einem der Auflieger 6 Flaschen a. 1,5 Liter alkoholfreie Getränke. An den Planen entstand ein Schaden von circa 2400 Euro. Anhand des geringen Beutegutes ist nicht von organisierter Kriminalität bzw. bandenmäßiger Begehungsweise auszugehen.

Fahrzeugbrand

Am Freitagabend wurde die Polizei Weimar durch die Rettungsleitstelle Land informiert, dass in Berlstedt auf einem Firmengelände ein Fahrzeug brennt. Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich um ein Traktor handelte. Es kam hier zu einem technischen Defekt, wobei sich Stroh im Motorraum entzündet hatte.

Trunkenheitsfahrt

Durch Polizeibeamte wurde am Samstagmorgen gegen 01:55 Uhr in der Belvederer Allee ein Pkw Skoda kontrolliert. Hierbei wurde bei dem 29-jährigen Fahrer Alkohol in der Atemluft festgestellt. Ein Test mit dem Alcomaten ergab einen Wert von 0,92 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige aufgenommen.

schussähnliche Geräusche

In der Montagnacht, gegen 00:30 Uhr, informierte ein Bewohner von Schwerstedt (Weimarer Land) die Polizei über vermutliche Schüsse, die aus dem Bereich des Schlossparkes zu hören waren. Die eingesetzten Streifen konnten in diesen Bereich keine Feststellungen machen. Auch wurde die in der Nähe befindliche Berufsschule für Landwirtschaft überprüft. In der Schule wurde niemand angetroffen. Beschädigungen oder Einschüsse konnten nicht festgestellt werden. Hinweise dazu nimmt die Polizei Weimar unter 03643/8820 entgegen.