Pixabay License

Bibliothekskonzept der Landeshauptstadt Erfurt
SPD-Fraktion erfreut über die mögliche Bewerbung für das Qualitätssiegel “Erlesene Bibliothek” der Stadtbibliothek Erfurt

Anlässlich der Vorstellung des Bibliothekskonzeptes der Landeshauptstadt Erfurt in der Sitzung des Bildungsausschusses vom 16. Januar 2019, zeigt sich SPD-Stadträtin Dr. Cornelia Klisch erfreut darüber, dass nun die Voraussetzungen für eine Bewerbung um das Qualitätssiegel „Erlesene Bibliothek“ möglich wird:

“Mit dem vorgelegten Konzept zur Weiterentwicklung unserer Bibliothek ist der Weg frei geworden zur Bewerbung um das Qualitätssiegel ‘Erlesene Bibliothek’. Dieses Siegel steht für Nutzerfreundlichkeit und Innovation und sollte Anspruch unserer städtischen Bibliotheken sein.”, so Dr. Cornelia Klisch.
Das aktualisierte Bibliothekskonzept ist Voraussetzung für eine Bewerbung um das Qualitätssiegel “Erlesene Bibliothek”. So dürfen sich Einrichtungen beteiligen, die verbindliche Qualitätsstandards setzen und erfüllen. Dazu zählen beispielsweise das Angebot an analogen und digitalen Medien, eine nutzerfreundliche Präsentation und die Öffentlichkeits- und Veranstaltungsarbeit. Das erste Qualitätssiegel “Erlesene Bibliothek” wurde z.B. an die Stadtbibliothek Eisenach vergeben.
“Nicht nur für die Bewerbung ist das aktualisierte Bibliothekskonzept von Bedeutung. Ich unterstütze das Anliegen von Herrn Dr. Kusber, unsere Bibliotheken quasi zum Bildungs-Wohnzimmer der Erfurter, den sogenannten dritten Raum, zu entwickeln.“ erklärt Dr. Cornelia Klisch, die abschließend anfügt:
„Und ich möchte mich auch bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre aktive Mitarbeit und ihren persönlichen Einsatz, z.B. durch eine Vielzahl von Überstunden, bedanken. Ohne dieses Engagement wäre die Arbeitssituation aufgrund der schwierigen Personallage noch weitaus prekärer.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here