Erfurt. Am 12. Januar gab gegen 03:15 Uhr ein 18-jähriger Fahrer eines Mercedes Vito beim Anblick der Polizei plötzlich Vollgas, um sich einer Kontrolle zu entziehen. Der Fahrer reagierte weder auf die Anhaltesignale des Streifenwagens, noch auf Blaulicht und Martinshorn.

Mit rund 90 km/h raste er auf der Clara-Zetkin-Straße in Richtung Stauffenbergallee. Während der Verfolgung kam der Mercedes mehrfach bedenklich nahe an die am Seitenrand geparkten Fahrzeuge. An der Kreuzung Clara-Zetkin-Straße/ Schillerstraße verursachte der Raser beinahe einen Verkehrsunfall, da er die dortige Lichtzeichenanlage bei “Rot” passierte. Nur durch eine Vollbremsung des anderen Fahrzeugführers konnte eine Kollision verhindert werden.

Nach kurzer Verfolgungsfahrt durch die Polizei wurde das Fahrzeug im Bereich der Thälmannstraße/ Iderhoffstraße gestoppt. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,91 Promille. Den Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung im Straßenverkehr. Weiterhin wurde sein Führerschein sichergestellt.

Zeugen, insbesondere Verkehrsteilnehmer, die von dem flüchtenden Fahrzeug gefährdet bzw. zu Fahrmanövern gedrängt wurden, werden gebeten sich unter 0361-7443-0 beim Inspektionsdienst Süd oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here