Anzeige

Jena. Durch eine Jenaer Lokalzeitung und durch Kommentare in sozialen Medien wurde der Stadtverwaltung unterstellt, sie wolle die Wagenburg am 24. Dezember räumen lassen.

Richtig ist, dass die Nutzer den Platz am Steinbach bereits bis 1. November räumen sollten. Durch die Allgememeinverfügung wurden dafür also weitere 54 Tage Zeit gewährt. Nur wenn diese Frist erneut nicht beachtet wird, ist mit einer Räumung zu rechnen.

Des weiteren wurde unterstellt, die Stadtverwaltung lasse die Nutzer des Wagenparks mit ihrer Wohnsituation alleine.

Richtig ist, dass die Stadt Jena darauf hinweist, dass als letztes Mittel die Unterbringung in einer Obdachlosenunterkunft zur Vermeidung von Obdachlosigkeit möglich ist. Der Oberbürgermeister hat den Bewohnern bereits am 8. November angeboten, ihnen bei der Wohnungs­suche behilflich zu sein. Dieses Angebot wird unter II. 4 b) der Allgemeinverfügung wiederholt: “Wenn gewünscht, ist die Stadt Jena bei der Suche nach Wohnungen behilflich.”

Amtsblatt Jena 47_18
Anzeige