Otto Walkes oder Stefanie Härtel kann man am kommenden Samstag im egapark treffen. Nicht in Person, sondern die nach ihnen benannten Dahlien. Insgesamt 300 Dahliensorten haben in diesem Jahr ein wahrhaftes Farbspektakel im egapark verbreitet. Zum Tag der Dahlie und bis in den Herbst hinein erfreuten sie mit ihrer Blütenfülle die Besucher. Am kommenden Sonnabend (24.11.2018) besteht noch einmal für alle Dahlienfans die Chance, die eine oder andere Knolle zu erstehen und im kommenden Jahr im eigenen Garten zum Blühen zu bringen.
Verkauft werden die Wurzeln am 24. November 2018 von 10 bis 13 Uhr in Halle 1 so lange der Vorrat reicht.
Der Kauf der Dahlienknollen hat neben der Verschönerung des eigenen Gartens noch einen zweiten positiven Aspekt: Die Einnahmen werden zur Eröffnung der beliebten Weihnachtsschau im Felsenkeller am Dom für einen guten Zweck gespendet.

Dahlienwissen:
Gelbe, rote, weiße, rosa, violette oder orangefarbene Blüten – Dahlien gibt es in vielen zarten oder kräftigen Farben, mit Farbverläufen oder geflammt. Die Schönheit der Blüten wird gekrönt durch vielfältige Formen: von den einfachblühenden Sorten über so genannte Seerosen-, Halskrausen- und Pompon-Dahlien bis zu den Kaktus- und Semikaktus-Dahlien. Die Höhe reicht von 30 Zentimetern bis zu drei Metern. Mit dem ersten Frost ist die Schönheit dahin, denn die aus Mexiko stammende Blume ist nicht winterhart. Wird es kalt, kommen die Knollen aus dem Boden, werden trocken und frostfrei, z. B. im Keller, in offenen Kisten oder wenn es sehr trocken ist in Sand gelagert. Regelmäßig muss kontrolliert werden, dass die Rhizome nicht austrocknen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here