Marktplatz Anzeigen

Liebe Bürger der Stadt Jena und Mitmenschen unserer Stadt. Wir möchten kurz Stellung zur teils gerechtfertigt kritischen, teils aber auch subjektiv einseitigen Berichterstattung der OTZ /OTZ Jena nehmen.

Wir setzen uns für den Erhalt der SÜDKURVE im Rahmen des Ernst-Abbe-Sportfeldes ein. Nicht erst seit gestern, sondern inzwischen seit mehr als 10 Jahren. Wir „kämpfen“ (diskutieren, verhandeln, basteln, schreiben, singen, fahren, fliegen, weinen, lachen, …) für einen bedeutenden soziokulturellen Ort, einen Anker für hunderte progressive Bürger der Stadt und Region und den lautstarken Rückhalt des FCC. Die Nordkurve ist keine Option, wird es auch nie werden.
ABER: wir sind uns bewusst, dass die Bewegung „SÜDKURVE BLEIBT“ in Ihrer Agitation auch bisweilen nicht vor Fehlern gefeit ist. Wir bedauern in diesem Zusammenhang, dass in den letzten Tagen privates Eigentum im Stadtgebiet mit unserer Bewegung zuzuordnenden Schriftzügen versehen wurden. Da, wo politisch-engagierte Menschen agieren, gehen sie in Leidenschaftsfragen an ihre Grenzen und im Falle der Beschädigung von fremdem Eigentum auch leider in Einzelfällen darüber hinaus. Diese Erkenntnis überrascht nicht, ist für „SÜDKURVE BLEIBT“ jedoch eine neue Erfahrung, welche wiederum im Rahmen der Selbstkritik angepackt werden muss.
Wir verstehen, dass diese Form der Kommunikation nicht auf überall Gegenliebe stößt und müssen eingestehen, unterschätzt zu haben, welche Kreise und Motivationen diese langjährige Initiative wecken kann.
Am Wochenende haben wir hierzu interveniert und intern klargestellt, dass auch der urbane Raum als Meinungsforum Grenzen besitzt und jeder demokratische Prozess dies auch einfordert.

Wir möchten alle politischen Entscheider und die Bürger unserer Stadt jedoch klar und deutlich darum bitten, die stichhaltige Argumentation für den Erhalt der SÜDKURVE nicht aus den Augen zu verlieren und der internen Reflexion der Fanszene zu vertrauen.

Autor: Initiative „SÜDKURVE BLEIBT“

Marktplatz Anzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.