München/Oberhof. Für Menschen mit der seltenen angeborenen Fehlbildungen im Darmbereich (anorektale Fehlbildungen, M. Hirschsprung, Kloakenekstrophie) bzw. für deren Familien und Angehörige findet am 29. September 2018 im Ferienzentrum Oberhof der AWO SANO Thüringen gGmbH (www.ferienzentrum-oberhof.de) ein Treffen statt.

SoMA e.V., die Selbsthilfeorganisation für Menschen mit anorektalen Fehlbildungen, veranstaltet diese Tagung, die dem Informations- und Erfahrungsaustausch dient. Referenten aus Kinderchirurgie und Pflege/Hilfsmittelversorgung haben bereits ihre Teilnahme mit Redebeiträgen zugesagt.

Damit die Familien gemeinsam teilnehmen können und die Kinder sich auch untereinander kennenlernen, wird während des Treffens von 11 bis 17 Uhr Kinderbetreuung angeboten.

Teilnehmen können Familien und Betroffene dieser seltenen Erkrankung, egal ob sie Mitglied oder nicht Mitglied der SoMA sind. Interessierte Fachleute sind ebenfalls eingeladen. Es wird ein geringer Teilnehmerbeitrag für Erwachsene erhoben, Kinder sind frei.

Um Anmeldung wird bis zum 15. September 2018 gebeten, da nur so Raum/Verpflegung und Kinderbetreuung organisiert werden kann.

Mehr Informationen und die Einladung mit Rückmelde-Abschnitt unter:

Nicole Bauersachs, Ansprechpartnerin für das Treffen in Oberhof, nicole.bauersachs@gmx.de
Tel. 0171 / 5145 878,

oder
Nicole Schwarzer, Vorsitzende SoMA e.V.,
Korbinianplatz 17 – 80807 München

SoMA_Spendenflyer2017_final

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here