Vom 10. bis zum 12. August projizieren zwischen 21:30 und 00:15 Uhr internationale Video- und Medienkünstler ihre Bildgeschichten in der Innenstadt. Am Goethehaus, Haus der Frau von Stein und der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität präsentieren die Wettbewerbsgewinner ihre Fassadenprojektionen. Die Spielorte werden durch eine digitale Wegemarkierung vernetzt.

Weitere Events zum Festival sind das Genius Loci LAB, eine audiovisuelle Live-Bühne für Nachwuchskünstler im Innenhof der Mensa am Park, weiteren Installationen entlang der Festivalroute, das AV-Live-Kino im Lichthaus und der Club im Kesselsaal im E-Werk. Eine zweite Auflage wird es auch vom Genius Loci Talk, ein Symposium zu Ideen und Zukunft des Videomappings, am Festivalsamstag geben.

Der Eintritt ist frei.

ANZEIGE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here