Über die neue Ausstellung freuen sich Rita Stielau von der Stadtverwaltung Gera, Koordinator Sascha Neudert und Roswitha Schmeller, Geschäftsführerin der OTEGAU GmbH (von links). (Foto: Hans J. Hirsch)
Über die neue Ausstellung freuen sich Rita Stielau von der Stadtverwaltung Gera, Koordinator Sascha Neudert und Roswitha Schmeller, Geschäftsführerin der OTEGAU GmbH (von links). (Foto: Hans J. Hirsch)

Noch bis zum 26. August 2018 sind die Skulpturen, die in verschiedensten Integrationsprojekten der OTEGAU Gera GmbH mit Jugendlichen entstanden, zu besichtigen. Wer Interesse hat, die eine oder andere dieser künstlerischen Arbeiten, die Jugendliche unter Anleitung schufen, für die Öffentlichkeit zugänglich auf eigenem Gelände oder im Gebäude zu präsentieren, kann sich an die OTEGAU Arbeitsförder- und Berufsbildungszentrum GmbH Ostthüringen/Gera unter Telefon 0365/737 40-0
wenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here