Romantikerhaus

Museum

Das ehemalige Wohnhaus des Philosophen Johann Gottlieb Fichte wird heute als Literaturmuseum Romantikerhaus genutzt. Die Jenaer Frühromantik wird in einer Dauerausstellung gezeigt. Hierbei wird der kultur- und geistesgeschichtliche Hintergrund junger Dichter, Literaturkritiker, Philosophen und Naturwissenschaftlern geschildert. Das kleine Städtchen Jena gehörte zwischen 1785 und 1803 zum fortschrittlichsten geistigen Zentrum Deutschlands. Es wurde – vor allem wegen der philosophischen Ausrichtung, auch Saale-Athen genannt.

Johann Gottlieb Fichte pflegte mit den Schlegel-Brüdern, Friedrich Schelling, Friedrich Schiller und zeitweilig auch Novalis regen Umgang. Damit konnte sich eine neue geistigen Strömung in Jena etablieren. Große Bedeutung bei den Treffen im Hause Fichtes hatten auch die Dichterinnen Caroline Schlegel und Sophie Mereau.

Dieser geistigen Blüte im Jena um 1800 wird auf drei Etagen im Haus nachgegangen. Außerdem gibt es regelmäßig Sonderausstellungen zu literaturgeschichtlichen und künstlerischen Themen.

Unterm Markt 12A
Jena 07743 Thüringen DE
Get directions

COOLIS – JENA SICHTBAR MACHEN